Bernd Walther

Besinnliches, Beschauliches, Philosophisches

Falls jemand über das eine oder andere diskutieren und seine eigenen Gedanken einbringen möchte, ich bin gerne dazu bereit.

 

Sprüche

Es ist völlig normal, wenn Sie manchmal Lust haben, Ihre Kinder aus dem Fenster zu werfen. Es ist NICHT normal, wenn sie es tun. (aus einem Eltern-Ratgeber)

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Gute Freunde erkennt man daran, dass sie immer da sind, wenn sie dich brauchen. (Nick Oskama aus der BSW)

Die meisten Menschen scheitern nicht, weil sie ihre Ziele zu hoch stecken, sondern weil sie die Latte so niedrig hängen, daß sie dagegenrennen. (Pro7-Chef Ebeling im SPIEGEL 18/2010)

Demokratie ist, wenn 4 Füchse und 1 Hase darüber abstimmen, was es zum Abendessen gibt. (M.S. beim TO-Ausschuss 2014)

Wenn Du einen Sumpf austrocknen willst, darfst Du nicht die Frösche fragen.

Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Kraft und Wahrheit fehlt (J. W. v. Goethe)

 

 

Über das Lernen

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom; sobald man aufhört, treibt man zurück (Benjamin Britten)

Es ist von Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen (Winston Churchill)

Es gibt 2 Dinge, die unbegrenzt sind: das Weltall und die menschliche Dummheit! Obwohl, bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. (Francis Picabia) Quelle: www.trahasch.de

Das menschliche Wissen ist dem menschlichen Tun davongelaufen, das ist unsere Tragik. Trotz aller unserer Kenntnisse verhalten wir uns immer noch wie die Höhlenmenschen von einst. (Friedrich Dürrenmatt [1921-1990]; schweiz. Dramatiker)

Was Du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, das behalte ich. Was Du mich tun läßt, das begreife ich. (Konfuzius)

Das nicht-deterministische Element sitzt VOR dem Bildschirm (Ullrich Eckert)

 

Über die Liebe

"Glück ist der Augenblick davor" (Zitat von Marcel Reich-Ranicki während einer literarischen Diskussion)

"Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, daß Du mir das Liebste bist; Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle. (Franz Kafka, Briefe)

"Man kann lieben, ohne glücklich zu sein, und man kann glücklich sein, ohne zu lieben. Aber lieben und dabei glücklich sein, das wäre ein Wunder." (Honoré de Balzac 1799-1850)

"Liebe ähnelt einem Castor-Behälter: Vom gefährlichen Strahlen und der Hitze im Innern wollen die draußen nichts wissen. Die Ummantelung muß dick, ein sicheres Lager in der Nähe sein" (DER SPIEGEL 15/2000 S. 290)

Liebe: an jemand denken, ohne nachzudenken. (Karlheinz Deschner)

Unser Leben heißt Liebe, und nicht mehr lieben, heißt nicht mehr leben. (George Sand)

Die Gleichgültigkeit ist wie das Eis an den Polen. Sie zerstört alles (Honoré de Balzac 1799-1850)

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziele kommt. (Johann Wolfgang von Goethe)

Es gibt ein Recht, das alle Rechte bricht, das Recht zu leben und zu lieben (Lieburg)

"Wenn die Wunde / Nicht mehr schmerzt / Schmerzt die Narbe" (Berthold Brecht, aus "Aus dem Lesebuch für Städtbewohner", zitiert im DER SPIEGEL 40/2003 S. 194)

 

Über das Denken und Sein

Habe Mut, Dich Deines Verstandes zu bedienen (Immanuel Kant)

Sapere aude. Wage es, weise zu sein (Horaz) mehr noch mehr

Possum, sed nolo. Ich könnte, aber ich mag nicht. (Maria de Medici)

Kraft kommt nicht aus körperlichen Fähigkeiten. Sie entspringt dem Willen (Mahatma Gandhi)

Lerne das richtige Alphabet: aeiou, das ist Lachen, Leben, Lieben, Loben Lustigsein (Roswitha Neuberg, Offenburger Spiele-Freunde)

Wenn eine Frau, die viel zu sagen hat, nichts sagt, dann ist ihr Schweigen ohrenbetäubend. (Aus dem Film "Anna und der König")

Leben ist das, was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume und Wünsche wartet (Aus dem Film "Der König von St. Pauli")

 

Über das Spiel

"Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." (Friedrich Schiller, 1795)

Die herausragendste Eigenschaft eines Schachspielers ist seine Zähigkeit.

Die Klugheit des Fuchses wird oft deswegen überschätzt, weil man ihm auch noch die Dummheit des Hasen anrechnet. (Heinz Kaspar)

 

 

Über den Kampf

"Sei niemals Du derjenige, der einen Streit beginnt. Das sollte der wichtigste Grundsatz Deines Lebens sein. Aber wenn jemand Dir Gewalt antut, übe ohne Zögern, ohne Vorbehalte und ohne Gnade solange Vergeltung aus, bis er Dir oder den Deinen niemals wieder Schaden zufügen will oder kann." (THE SECOND BOOK OF KYFHO, überarbeitete Ausgabe der Östlichen Schule)

Über die Kunst des Krieges (Sun Tsi) mehr andere Gebiete

"Siege, wenn Du kannst, verliere, wenn Du musst, aber kapituliere nie". (Springer-Verlagschef Mathias Döpfner 2005)

 

Über Computer

"Ich hab nix gemacht!" - "Und was hast Du gemacht, bevor du 'nix' gemacht hast?".
"Aha, ein typisches 40cm-Problem!" - "Hä?!" - "Das Problem ist 40cm vom Monitor entfernt!" (Spruch aus dem forum.computerbild)
PIBKAC = problem ist between keyboard and chair.

 

Gleichnisse

Einst flüchtete eine Maus vor einer Katze in einen Kuhstall. Dort wurde sie von einem mächtigen Kuhfladen bedeckt, nur noch das Schwänzlein lugte heraus. Die Katze schnappte sich den wedelnden Mausschwanz, zog ihr Opfer heraus und tötete es. Was ist die Moral von dieser Geschichte ?

Nicht jeder, der Dich bescheißt, meint es schlecht mit Dir !
Nicht jeder, der Dich aus der Scheiße zieht, meint es wiederum gut mit Dir !
Wenn Du schon in der Scheiße steckst, zieh wenigstens den Schwanz ein !

 

mein Vater

mehr Aphorismen


Stand vom Sonntag 1. April 2014, erstellt von Bernd Walther